Neuerungen bei Eigenanteil zum Firmenwagen

Aufgrund der Rechtsprechung des BFH sowie dem BMF-Schreiben vom 21.09.2017 sind folgende Fragen im Zusammenhang mit der Firmenwagenbesteuerung geklärt:

  • Übersteigende Zuzahlung: Übersteigt die Zuzahlung des Arbeitnehmers den geldwerten Vorteil, wird der geldwerte Vorteil auf maximal 0 Euro gekürzt. Die Überzahlung geht steuerlich verloren und es ist kein Werbungskostenabzug für den übersteigenden Betrag möglich.

  • Selbst getragene Betriebskosten: Vom Arbeitnehmer selbst getragene Betriebskosten für den Firmenwagen werden auf den geldwerten Vorteil als eigene Zuzahlung angerechnet. Die Anrechnung erfolgt jedoch ebenfalls bis max. 0 Euro geldwerter Vorteil.
    Anrechenbare Kosten: Treibstoffkosten, Wartungs- u. Reparaturkosten, Kfz-Steuer, Kfz. Versicherung, Garagen- u. Stellplatzmiete sowie Wagenpflege
    Nicht anrechenbare Kosten: Straßen- u. Tunnelbenutzungsgebühren, Fährkosten, Parkgebühren, Aufwendungen für Insassen- u. Unfallversicherung, Verwarnungs-, Ordnungs- u. Bußgelder

Die Anrechnung der Betriebskosten kann im Lohnsteuer-Abzugsverfahren über den Arbeitgeber berücksichtigt werden oder über die Anrechnung in der Einkommensteuer-Erklärung des Arbeitnehmers als negativer Arbeitslohn erfolgen. Die Originalbelege sowie eine Eigenerklärung des Arbeitnehmers zu den von ihm getragenen Betriebskosten und zur Gesamtfahrleistung des Pkw sind als Nachweis erforderlich.

Aktuelle Beiträge
02.10.2018
FeierAbend mit Lorenz & Kollegen

FeierAbend mit Lorenz & Kollegen am Freitag, den 26.10.2018 in der Kulturfabrik Roth

weiter lesen...

01.10.2018
Verabschiedung von Mitarbeiterin

weiter lesen...

28.09.2018
Geplante Förderung des Mietwohnungsneubaus

Referentenentwurf für ein Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus

weiter lesen...


LK-Steuer Newsletter

Melden Sie sich bei unserem kostenlosen Newsletter an und Sie erhalten automatische alle wichtigen Neuigkeiten per eMail.

 

Lorenz & Kollegen
Steuerberatungsgesellschaft mbH
Zunftstraße 3, 91154 Roth

09171 / 97 12 0
09171 / 97 12 151
info@lk-steuer.de